Technologie

Operationelle Technologie (OT) – Definitionen und Unterschiede zur IT

Operational Technology oder OT ist eine Kategorie Kommunikationssystemen zur Verwaltung, Überwachung und Steuerung von industriellen Abläufen mit Fokus auf die verwendeten physischen Geräte und Prozesse.

Was ist Operationelle Technologie (OT) und wie unterscheidet sie sich von der IT und konvergiert gleichzeitig mit der Informationstechnologie? Es ist unmöglich, über die Entwicklungen in der Fertigung, die industrielle Transformation und Industrie 4.0, Innovationen in Bereichen wie Industrial IoT zu sprechen, ohne die Konvergenz von IT und OT zu erwähnen.

Während jeder ein gutes Verständnis davon hat, was IT ist, könnten sich Menschen, die keinen OT-Hintergrund haben, fragen, was Operationelle Technologie oder Betriebstechnik wirklich bedeutet. Betriebstechnik oder Operationelle Technologie ist eine Kategorie von Computer- und Kommunikationssystemen zur Verwaltung, Überwachung und Steuerung von industriellen Abläufen mit einem Fokus auf die physischen Geräte und Prozesse, die sie verwenden.

Operationelle Technologie, überwacht und verwaltet industrielle Prozessanlagen und Fertigungs-/Industrieanlagen. OT gibt es schon viel länger als IT, genauer gesagt, seit wir angefangen haben, Maschinen und Geräte, die mit Strom betrieben werden zu nutzen. Der Begriff ist jedoch jüngeren Datums. Im Wesentlichen ist OT die Hard- und Software, die Dinge am Laufen hält, zum Beispiel Fabriken, Kraftwerke, Anlagen etc.

Operationelle Technologie – Definition, Ursprung und Entwicklung

Während es bei der Betriebstechnologie um Steuerungs- und Sicherheitssysteme und industrielle Prozessanlagen geht, so geht es bei der IT oder Informationstechnologie um Geschäfts- und Unternehmenssysteme, die Informationen speichern, verarbeiten und liefern.

Die am häufigsten verwendeten Definition von Operationelle Technologie

Hardware und Software, die durch die direkte Überwachung oder Steuerung von physischen Geräten, Prozessen und Ereignissen im Unternehmen eine Veränderung erkennt oder bewirkt.

Die Definition ist für IT-Menschen gedacht und deshalb ist sie wahrscheinlich so beliebt. Es gibt auch andere Definitionen von Operationelle Technologie, wobei sich einige auf die untersten Ebenen der traditionellen Automatisierungspyramide beschränken; während andere eher auf die oberen gehen.

Operationelle Technologie wurde auch als Technologie definiert, die Schnittstellen mit der physischen Welt bildet und beinhaltet. Industrielle Kontrollsysteme (ICS), die wiederum Supervisory Control and Data Acquisition (SCADA) und Distributed Control Systems (DCS) beinhalten.

Betriebliche Technologie ist überall um uns herum, du findest sie in industriellen Abläufen in der Smart Factory, im Transportwesen, in der Öl- und Gasindustrie. Auch im Bergbau, und in Einrichtungen wie Bürogebäuden und Gesundheitseinrichtungen. Operationelle Technologie mag für die meisten unsichtbar sein, doch ohne sie wäre die Wirtschaft und die moderne Lebensweise nicht möglich.

Ursprünglich war Operationelle Technologie hauptsächlich eine mechanische Angelegenheit

Doch genau wie die IT hat sich die OT im Laufe der Zeit weiterentwickelt. In vielen Bereichen, in denen Operationelle Technologie eine wichtige Rolle spielt, kamen proprietäre Protokolle zum Einsatz die auch heute noch oft verwendet werden. In Anwendungen wie dem Gebäudemanagement wurden als nächstes Kommunikationsprotokolle über IP verwendet.

Eine wichtige Entwicklung in der Operationelle Technologie war die Möglichkeit, physikalische Geräte aus der Remote zu überwachen und zu steuern. Der Einzug von IT-basierten Technologien wie Big Data und maschinellem Lernen in die Operationelle Technologie, zusammen mit den Entwicklungen in der Machine-to-Machine (M2M)-Kommunikation und dem Internet der Dinge, haben dies verädert.

Es ermöglicht eine Fülle von Innovationen in Bezug auf das Management von physischen Geräten in industriellen Prozessen, unter anderem in der Diagnose und Wartung und anderen Anwendungsfällen, die wir unter Industrial IoT kennen.

Während früher die Elemente der Betriebstechnik nicht vernetzt waren, muss man heute suchen, um welche zu finden, die es nicht sind. Verbindungen und digitale Technologien befinden sich in immer mehr Anlagen und Steuerungsgeräten und Systemen.

Es ist ein anhaltender Trend, der dazu führen wird, dass wir am Ende nicht mehr über Betriebstechnik sprechen werden, geschweige denn über die Unterschiede zwischen IT und OT. Die Menschen in der Betriebstechnik werden über die IT genauso Bescheid wissen, wie die IT-Menschen jetzt über die Betriebstechnik. Alles ist digital und vernetzt, mit den Vorteilen und den Risiken.

Operationelle Technologie im Kontext

Vor einigen Jahren begannen die Grenzen zwischen IT und Operationelle Technologie allmählich zu verschwimmen und die Konvergenz von Betriebstechnik und IT ist immer noch im Gange. Bei dieser Konvergenz geht es nicht nur um Technologien, sondern auch um die Teams und Arbeitsweisen.

Mit den erwähnten IT-basierten Technologien, die in OT-Netzwerke integriert werden, und dem ganzen Industrie 4.0– und industriellen Transformationsphänomen, entwickelt sich auch die Verantwortung über Operationelle Technologie weiter.

In diesen Zeiten der industriellen Transformation wird die Operationelle Technologie zunehmend aus einer Cybersecurity-Perspektive erwähnt. Mit komplexer werdenden industriellen Infrastrukturen und der fortschreitenden Digitalisierung ist zusätzliche Aufmerksamkeit für die OT-Sicherheit erforderlich.

Es gibt auch wichtige Unterschiede zwischen IT- und OT-Sicherheit. Bei letzterer ging es traditionell mehr um den Schutz von physischen Prozessen, Sicherheit, Betriebszeit und den Schutz von Menschen. Während die IT-Sicherheit mehr auf den Schutz aller Aspekte von Daten und der Art und Weise, wie Informationen gespeichert werden ausgerichtet ist.

Mit der erwähnten Konvergenz erweisen sich diese unterschiedlichen Prioritäten und die daraus resultierenden Ansätze in Bezug auf die Sicherheit oft als Herausforderung. Nicht selten kommt es zu Konflikten zwischen IT und Operationelle Technologie, wenn es um die Prioritäten der Datenverarbeitung geht.

Mathias Diwo

Mathias schreibt über transformative Technologien - von Cloud bis KI, von AR/VR bis 5G, den digitalen Arbeitsplatz, Management, Leadership und die Zukunft der Arbeit.

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"