Digitale Disruption

Digitale Disruption – Definition, Merkmale und Beispiele

In der Regel ist das Wort „Disruption“ für die Menschen mit einem negativen Eindruck verbunden. Eine ausgefallene Stromleitung unterbricht unseren Strom, ein lauter Nachbar stört unseren Schlaf, Ein Tornado lässt uns kein Auto fahren, ein defekter Zug unterbricht den Pendlerverkehr. Disruption ist nicht immer ein willkommenes Wort.

Aber nicht alle Formen der Disruptionen sind schädlich! Die digitale Disruption ist ein potenzieller Wendepunkt in unserer wachsenden Hightech-Welt. Und selbst wenn die digitale Disruption kurzfristig Schmerzen verursacht, ist sie langfristig gesehen die ganze Mühe wert.

Was ist digitale Disruption?

Digitale Disruption bezieht sich auf eine Veränderung der Erwartungen und Verhaltensweisen, die durch digitale Fähigkeiten, Produkte oder Geschäftsmodelle verursacht oder ausgedrückt wird und die Kultur, den Markt, die Branche oder den Prozess radikal verändert.

Digitale Disruption beschreibt den Wandel, der eintritt, wenn neue digitale Technologien, Dienstleistungen, Fähigkeiten und Geschäftsmodelle den Wert der bestehenden Dienstleistungen und Waren der Branche beeinflussen und verändern. Diese neuen Elemente verändern oder stören den Status quo und zwingen Unternehmen dazu, den aktuellen Markt für Waren und Dienstleistungen neu zu bewerten und möglicherweise anzupassen.

In der Geschichte gibt es viele Beispiele dafür, dass eine überlegene Technologie den Status quo verdrängt hat. Das Automobil ersetzte die Pferdekutsche, elektrisches Licht ersetzt Kerzen und Öllampen, Mobiltelefone beendeten die Überlegenheit der Festnetztelefone, und Streaming dienste machten dem Videoverleih den Garaus.

Unterm Strich bedeutet digitale Disruption Veränderung, und das kann gut und schlecht sein. Die digitale Disruption ist jedoch etwas ganz Besonderes. Schauen wir uns die Elemente der digitalen Disruption an, um ein besseres Gefühl für ihre Einzigartigkeit zu bekommen.

Digitale Disruption – eine einfache Definition

Auch wenn die digitale Disruption ein schwieriger und schmerzhafter Prozess sein kann, bietet sie drei solide Geschäftsvorteile:

  • Sie hilft einem Unternehmen zu wachsen. Ein Unternehmen, das ruht, hinkt der Konkurrenz hinterher. Die digitale Disruption bringt radikale Veränderungen mit sich, die Unternehmen aus ihrer Komfortzone herausreißen und sie voranbringen. Ein Unternehmen, das sich weigert, sich anzupassen und zu verändern, vor allem, wenn die Konkurrenz dies auch tut, ist zum Scheitern verurteilt.
  • Sie erhöht die Kundenzufriedenheit. Die Kunden von heute wollen mehr Vielfalt, mehr Innovation, mehr Auswahl und das alles schon gestern. Dank der Massenmedien, die selbst von der digitalen Disruption profitiert haben, sind die Kunden heute gebildeter, besser informiert und anspruchsvoller. Die digitale Disruption spornt die Unternehmen an, sich den Herausforderungen der heutigen Verbraucher zu stellen, indem sie der technischen Entwicklung voraus sind und die neuesten Veränderungen schneller umsetzen. Die digitale Disruption hat uns auch Big Data und Analysen beschert, die Unternehmen durch Erkenntnisse über die Kaufgewohnheiten ihrer Kunden zu besseren Umsätzen verhelfen können. Die digitale Disruption macht das Marketing überschaubarer, was insgesamt zu einem gesünderen Unternehmen führt.
  • Sie entwickelt sich weiter und verbessert den Arbeitsplatz. Die digitale Disruption bringt Innovationen und neue Technologien an den Arbeitsplatz. Sieh dir die neuen Tools für das Workflow-Management, die Kollaborations-Software, die mobilen Geräte und die Cloud-Technologie an, die die digitale Disruption vorangetrieben haben. Wenn du ein aktuelleres und relevanteres Beispiel brauchst, sieh dir an, wie die Revolutionen in der Arbeitswelt den Unternehmen geholfen haben, während der weltweiten Pandemie funktionsfähig zu bleiben.

Bereiche der digitalen Disruption

Die digitale Disruption gliedert sich in vier verschiedene Elemente, von denen jedes das Potenzial hat, die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten, zu verändern.

  • Gesellschaft: Umfasst die Entwicklungen, die Kultur, die Gewohnheiten.
  • Industrie: Beinhaltet Kunden, Methoden, Prozesse.
  • Unternehmen: Dazu gehören Marketing, Entwicklung, Preisgestaltung.
  • Technologie: Beinhaltet Dinge wie Entwicklung, Nutzung, Design.

Unternehmen, die angesichts der disruptiven Digitalisierung wachsen und erfolgreich sein wollen, müssen die folgenden fünf Elemente übernehmen:

  • Entwickle eine einheitliche, unternehmensweite digitale Kultur. Das Unternehmen muss sich als Einheit bewegen und die neuen Technologien annehmen. Dies ist besonders wichtig für Unternehmen, die noch nicht „digital“ sind, und beinhaltet auch die Weiterbildung der Mitarbeiter in neuen, digital basierten Fähigkeiten.
  • Neue Kundenerlebnisse schaffen und einzigartige Ergebnisse erzielen. Disruptive Technologien bieten neue Möglichkeiten, Kunden zu bedienen und aufregende neue Ergebnisse zu erzielen.
  • Wechsel von zeitbasierten Entscheidungen zu datengesteuerten Entscheidungen. Schnelligkeit ist wichtig, aber es bringt wenig, als erstes Unternehmen eine schlecht informierte, zerstörerische Entscheidung zu treffen. Dank der Prozesse im Zusammenhang mit der digitalen Disruption gibt es eine Menge wertvoller, verwertbarer Daten. Innovative Unternehmen werden sich das zunutze machen.
  • Integriere neue Technologien und Geschäftsmodelle in bestehende Dienstleistungen und Produkte. Unternehmen, die an der Spitze bleiben und ihren Marktanteil erhöhen wollen, werden das Neue Annehmen und das Alte wegwerfen. Oder zumindest das Alte mit besseren Verfahren und Technologien modifizieren.
  • Arbeite mit Partnern zusammen, um neue Verfahren und Richtlinien zu entwickeln und zu erneuern. Teamwork ist der Schlüssel. Unternehmen sollten die Erfahrungen und Fähigkeiten ihrer bestehenden Partner nutzen, um gemeinsam an besseren Geschäftspraktiken zu arbeiten. So gewinnen alle: dein Unternehmen, deine Partner und deine Kunden.

Beispiele für digitale Disruption

Wir haben bereits einige Beispiele für Disruption erwähnt, aber sehen wir uns nun fünf Beispiele für Disruption in der digitalen Welt an.Disruption erklärt – Definition, Merkmale und Beispiele

Smartphones

Wenn man über disruptive Technologien spricht, sollten Smartphones nicht nur Teil des Gesprächs sein, sondern wahrscheinlich ganz oben auf der Liste stehen. Smartphones sind heute allgegenwärtig und haben Festnetz- und Münztelefone so gut wie ausgelöscht.

Video-Streaming/ Web-basiertes Video

Netflix verdrängte Blockbuster Video, indem es sich auf DVDs statt auf VHS-Kassetten konzentrierte. Heute ist Netflix ein wichtiger Akteur im Video-Streaming-Geschäft, der den Status quo immer wieder umstößt. Das Ansehen von Videos auf Abruf hat die traditionellen Fernseh- und Teledienste komplett auf den Kopf gestellt. Nicht nur die herkömmlichen Anbieter sind auf den Video-Stream-Zug aufgesprungen, sondern auch eine Vielzahl anderer Online-TV-Plattformen und das traditionelle TV-Angebot.

Online-Nachschlagewerke und Enzyklopädien

Kauft überhaupt noch jemand gebundene Enzyklopädien? Warum sollte jemand über tausend Euro für diese sperrigen Bände ausgeben, die in fünf Jahren schon wieder veraltet sind, wenn du dich einfach bei Wikipedia oder anderen Online-Nachschlagewerken einloggen und aktuelle Informationen billiger und schneller bekommen kannst.

Personal Computer und Pads

Erinnerst du dich noch an die sperrigen Desktop-Computer, die in den neunziger Jahren in den Haushalten und an den Arbeitsplätzen Einzug hielten? Die Miniaturisierung, die gestiegene Rechenleistung und das Aufkommen der kabellosen Technologie haben Desktops fast überflüssig gemacht. Zugegeben, es gibt sie immer noch in großer Zahl, aber ihre Zeit der Dominanz ist vorbei. Laptops, Pads und Tablets bieten alles, was ein Desktop-Computer kann, aber mit dem zusätzlichen Vorteil der Mobilität und Bequemlichkeit.

E-Mail und Messenger Dienste

Der Postbote, der dir die Post in den Briefkasten wirft, wird zwar nicht so schnell verschwinden, aber es ist klar, dass die Erfindung der E-Mail der Post einen schweren Schlag versetzt hat. Warum sollte man sich die Mühe machen, einen Brief zu schreiben, ihn zu verschicken und mehrere Tage zu warten, bis der Empfänger ihn erhält, wenn man eine E-Mail in einem Bruchteil der Zeit verschicken kann?

Dies gilt ebenso für Messenger Dienste wie Facebook Messenger, WhatsApp oder andere. Du erhältst in Sekunden Antworten auf deine Fragen. Messenger Dienste haben den Milliarden Markt der SMS über Nacht in die Knie gezwungen.

Fünf potenziell disruptive Technologien

Wir haben fünf Technologien aufgelistet, die Branchen verändert werden und die in den nächsten Jahren höchstwahrscheinlich einen noch größeren Umwälzungseffekt haben werden.

Online-Lernen

Krisen bringen Innovationen hervor, und die weltweite Pandemie und die darauffolgende Isolierung, hat uns Menschen dazu inspiriert, bessere Möglichkeiten des Online-Lernens zu entwickeln. Online-Bildung bietet den Studierenden eine billigere und bequemere Möglichkeit, einen Abschluss oder ein Zertifikat zu erwerben und so das teure Weiterbildungssystem zu umgehen.

Die Branche befindet sich zwar noch in der Entwicklung, aber das Online-Lernen ist auf dem besten Weg, das traditionelle Lernmodell der Branche zu verändern.

Kryptowährung

Viele von uns haben schon von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört, aber sie hat den alltäglichen Handel noch nicht dominiert. Kryptowährungen bieten ein höheres Maß an Sicherheit – etwas, das sowohl für Verbraucher als auch für Unternehmen in Zeiten zunehmender Cyberkriminalität und Datenschutzverletzungen sehr wichtig ist. Digitale Geldbörsen könnten das traditionelle Bankwesen und sogar Online-Zahlungsdienste stören, wobei letztere bereits die traditionellen Methoden zum Bezahlen von Rechnungen gestört haben!

3D-Druck

Der 3D-Druck sieht aus wie etwas aus einem Science-Fiction-Film oder einer Fernsehserie, aber er ist jetzt schon da und auf dem Vormarsch. Zurzeit unterstützt der 3D-Druck vor allem etablierte Fertigungsprozesse, aber wenn die Technologie besser entwickelt und billiger wird, könnten wir erleben, dass Haushalte ihre Gegenstände mit dem 3D-Drucker herstellen, anstatt sie im Einzelhandel zu bestellen. 3D-Drucker werden immer ausgereifter.

Ride-Sharing und Car-Sharing

Auch wenn wir immer Taxis brauchen werden, haben Unternehmen wie Lyft und Uber die Taxibranche auf den Kopf gestellt. Diese Dienste sind billiger, bequemer und erfordern nicht einmal den Austausch von Bargeld, das ist auch eine weitere Innovation. Diese Dienste werden sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Wenn die Technologieunternehmen jemals alle Probleme mit fahrerlosen Autos in den Griff bekommen, wird dies den Umwälzungseffekt nur noch verstärken.

Peer-to-Peer Handel

Beim P2P-Handel interagieren zwei Personen direkt miteinander, ohne dass ein Vermittler dazwischengeschaltet ist, und verkaufen und kaufen sich gegenseitig Waren und Dienstleistungen. Denk zum Beispiel an Airbnb. Obwohl P2P das Hotel– und Gaststättengewerbe noch lange nicht lahmlegt, gibt es beunruhigende Warnsignale.

Wie wirkt sich die digitale Disruption auf Unternehmen aus?

Die Lektion, die wir von Kodak lernen können, ist, dass die digitale Disruption eine unaufhaltsame Kraft ist und der Versuch, sie zu bekämpfen, sinnlos ist.

Was Unternehmen jedoch tun können, ist, sich auf die digitale Disruption einzulassen und sie sogar zu planen. Wenn du den Ball immer im Auge behältst und die Anzeichen der digitalen Disruption in deiner Branche erkennst, kannst du dem Spiel voraus sein und mit dem Fluss arbeiten, anstatt dagegen anzukämpfen.

Das verhindert nicht nur, dass die Welle der digitalen Disruption deinen Erfolg wegspült, sondern kann auch zu weiterem Wachstum und neuen Chancen für dein Unternehmen führen.

Die digitale Disruption ist in der Regel ein Zeichen für veränderte Verbraucherbedürfnisse. Wenn du also mit dem Strom schwimmst, kannst du diese neuen Bedürfnisse erfüllen, deine bestehenden Kunden zufriedenstellen und neuen Kunden die Möglichkeit geben, das zu finden, was sie von deiner Marke erwarten.

Wertschöpfung im Angesicht der Disruption

Die „Schöpferische Zerstörung“ ist ein Begriff, den der Wirtschaftswissenschaftler Joseph Schumpeter geprägt hat, um unaufhörliche Innovationen zu beschreiben, die veraltete Produkte und Prozesse durch neues Ersetzen. Die meisten Unternehmen, die einfach nur dem Markt folgen, müssen ihre Denkweise grundlegend ändern und aus den neuen Gegebenheiten, die durch die digitale Disruption geschaffen werden, Werte schaffen, anstatt Opfer zu werden. Das können sie in drei Schritten tun:

Disruptionen betreffen selten nur ein einziges Unternehmen; sie prägen ganze Branchen. Unternehmen müssen die Chancen erkennen, die sich ihnen bieten, und herausfinden, wie sie einen Mehrwert für die Verbraucher und Kunden schaffen können.

Der zweite Schritt besteht darin, nicht nur das Geschäftsmodell neu zu erfinden, sondern auch die Technologie in vollem Umfang zu nutzen und die Beschäftigten zu befähigen, die Grenzen der Innovation zu erweitern. Nur dann werden sie die digitale Transformation in großem Maßstab erreichen.

Schließlich müssen Unternehmen ständig nach Möglichkeiten suchen, ihre Branche zu verändern, bevor andere es tun. Heutzutage haben Unternehmen die Möglichkeit, Daten mit einer noch nie dagewesenen Genauigkeit und Geschwindigkeit zu analysieren. Sie müssen herausfinden, wie sie diese Erkenntnisse nutzen können, um einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Diejenigen, die sich anpassen, werden belohnt, aber noch mehr werden diejenigen belohnt, die etwas verändern. Nutze den Vorteil des ersten – und des schnellsten – Vorreiters.

Die wichtigsten Branchen, in denen die digitale Disruption droht

Die Welt um uns herum verändert sich in diesem Moment. Digitale Innovationen wirken sich auf praktisch alle Aspekte unseres Lebens aus. Ständig werden neue Methoden und Werkzeuge für die Produktion, die Lebensmittelversorgung, die Sicherheit, die Finanzdienstleistungen, das Gesundheitswesen – und alles, was dazwischen liegt – erfunden und eingeführt.

Unternehmen müssen erkennen, wie sich die digitale Disruption auf sie auswirken kann, und auf der Welle reiten, anstatt in dieser dynamischen Landschaft von ihr überschwemmt zu werden. Zu diesem Zweck ist es wichtig, die Risiken und Möglichkeiten zu erkennen, die digitale Innovationen in den verschiedenen Branchen mit sich bringen können.

Zu den Bereichen, die am stärksten von der digitalen Disruption betroffen sind, gehören kritische Infrastrukturen und das verarbeitende Gewerbe, das Gesundheitswesen, Strafverfolgung und Sicherheit, Cybersecurity und Fintech.

Schauen wir uns genauer an, wie jeder dieser Bereiche von den weitreichenden digitalen Veränderungen profitiert – und wie man auf der Gewinnerseite des Begriffs -schöpferische Zerstörung- des österreichischen Ökonomen Joseph Schumpeter stehen kann.

Kritische Infrastruktur und Fertigung

Da die Arbeiter an den Fließbändern bereits durch Industrieroboter ersetzt wurden, gehören Infrastruktur und Fertigung zu den wichtigsten Bereichen, in denen sich eine digitale Disruption abzeichnet. Laut Gartner ist eine der wichtigsten Triebfedern der Wettbewerb, der die Fertigungsunternehmen dazu zwingt, die digitale Transformation zu nutzen, um ihren Mitbewerbern voraus zu sein.

Neue Technologien haben die Logistik und das Bestandsmanagement verändert, aber der 3D-Druck bringt eine ganz neue Dimension in den eigentlichen Produktionsprozess. Er hält als produktionsfähiges Material Einzug in die Automobilbranche. Der 3D-Druck dient nicht mehr nur als Werkzeug für den Prototypenbau, sondern wird zur Hauptproduktionsmethode für verschiedene wichtige Teile.

Auch der Bau und die Instandhaltung kritischer Infrastrukturen – von Straßen über Pipelines bis hin zu allem, was dazwischen liegt – braucht jetzt die richtige digitale Innovation, um neue Sicherheitsherausforderungen zu bewältigen und die heutigen Anforderungen an Geschwindigkeit und Leistung zu erfüllen.

Cybersecurity

Das Wachstum der digitalen Welt hat für Unternehmen und Menschen auf der ganzen Welt neue Sicherheitsherausforderungen mit sich gebracht – die des Cyberschutzes. Da wir in unserem täglichen Arbeits- und Privatleben unzählige digitale Werkzeuge nutzen, entsteht ein ganz neues Feld von Sicherheitsfragen.

Der Schutz kritischer geschäftlicher und privater Daten ist von entscheidender Bedeutung, und die digitale Disruption in allen anderen Branchen macht dies zu einer immer dringenderen Angelegenheit. Man muss sich nur einige der Hacks ansehen, um zu erkennen, in welchem Ausmaß und mit welcher Macht wir heute Cybersicherheit brauchen. Bei jedem dieser Vorfälle mussten Unternehmen Ransomware in Millionenhöhe bezahlen, um wieder Zugang zu ihren Daten zu erhalten, und es kam zu erheblichen Unterbrechungen der Lieferkette, die ganze Länder betrafen.

Zu den Bereichen der digitalen Disruption, die neue Methoden für den Cyberschutz erfordern, gehören unter anderem Cloud-Dienste, Microservices, APIs und Edge Computing. Wenn es um Cloud-Dienste geht, ist es wichtig, dass wir überprüfen, ob unsere Systeme auf dem neuesten Stand sind. Die digitale Innovation geht voran, aber es scheint, dass die Sicherheit ihr sehr genau folgen muss.

Gesundheitswesen

Digitale Innovationen haben in den letzten Jahren den Wandel im Gesundheitswesen vorangetrieben, z. B. Telemedizin, medizinische Versorgung auf Abruf, KI-gestützte Diagnosen und Prävention, um nur einige zu nennen. Neue Technologien ermöglichen es den Fachkräften im Gesundheitswesen, medizinische Leistungen schneller, effektiver und präziser zu erbringen.

Die Automatisierung beschleunigt die Abläufe und verschafft den Fachkräften im Gesundheitswesen mehr Zeit für die eigentliche Diagnose und Behandlung. Letztere werden auch durch fortschrittliche Scan- und Analysetools verbessert.

Neben der Automatisierung ist die UX-Modernisierung der Schlüssel zur Förderung von Innovationen in allen Branchen, auch im Gesundheitswesen. So kann die Aktualisierung älterer Systeme mit zeitgemäßer UX den Fachkräften im Gesundheitswesen einen einfacheren und effektiveren Zugang zu wichtigen Patientendaten ermöglichen.

Gleichzeitig kann der digitale Umbruch aber auch heikel sein – vor allem, wenn Sicherheits- und Datenschutzfragen nicht von Anfang an berücksichtigt werden. Die Verwaltung elektronischer Gesundheitsakten und der Schutz personenbezogener Daten sind im Gesundheitswesen von größter Bedeutung, ebenso wie die Vermeidung von Fehlern.

Fintech

Die Dienstleistungen im Finanzsektor haben sich im letzten Jahrzehnt völlig verändert. Digitale Tools werden von Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen genutzt, um alle Arten von Finanzaufgaben zu bewältigen – vom täglichen Zahlungsverkehr und Bankgeschäften bis hin zur Vermögensverwaltung auf hohem Niveau.

Aufgrund struktureller und regulatorischer Beschränkungen sind Fintechs in vielerlei Hinsicht noch auf das traditionelle Bankwesen angewiesen – aber das wird sich in den kommenden Jahren höchstwahrscheinlich ändern. Dezentrale Finanzen (DeFi), Kryptowährungen und Blockchain sind die wichtigsten Innovationen, die den Status quo in der Branche aufbrechen.

Fintech-Startups scheinen erst am Anfang zu stehen. Technologieunternehmen und Banken gehen neuartige Partnerschaften ein, wobei letztere von ihrer traditionellen Rolle als Zentrum der Zahlungsströme verdrängt werden. Mit diesen grundlegenden Veränderungen werden sich auch die rechtlichen Rahmenbedingungen ändern.

Strafverfolgung und Sicherheit

Die digitale Disruption wirkt sich auch auf den Bereich der öffentlichen Sicherheit und der Strafverfolgung aus. Neue Softwarelösungen geben Ordnungskräften und verschiedenen anderen Sicherheitsdienstleistern die richtigen Werkzeuge an die Hand, um ihre Arbeit schneller und produktiver zu erledigen.

Große Datenbanken und mobile Lösungen, die diese nutzen, werden zum Beispiel bereits in vielen Bereichen der Strafverfolgung, der Forensik, des Predictive Policing und der digitalen Ermittlungen eingesetzt. Beamte können von ihren mobilen Geräten aus auf wichtige Daten zugreifen – sogar mitten im Einsatz – ohne in die Zentrale zurückkehren zu müssen. Außerdem können sie detaillierte Informationen über Vorfälle, Verdächtige und Berichte aus einer zentralen Datenbank nutzen.

Dennoch ist die Einführung digitaler Innovationen im Bereich der öffentlichen Sicherheit nicht immer einfach. Sie erfordert eine angemessene Schulung des Personals, eine schrittweise Einführung und eine Risikobewertung.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}